Reso­lu­ti­on für ein offe­nes Euro­pa

Kon­fe­renz der Lan­des­frau­en­rä­te ver­ab­schie­det ein­stim­mig Reso­lu­ti­on

Vom 15.–17. Juni 2018 wur­de in Ham­burg  die jähr­lich bun­des­weit statt­fin­den­de Kon­fe­renz der 16 Lan­des­frau­en­rä­te durch­ge­führt. Im Rah­men ihrer Mit­glie­der­ver­samm­lung beschlos­sen die Ver­tre­te­rin­nen der ver­schie­de­nen Bun­des­län­der unter ande­rem eine Reso­lu­ti­on für ein offe­nes Euro­pa.

Reso­lu­ti­on der Lan­des­frau­en­rä­te für ein offe­nes Euro­pa
Die Kon­fe­renz der Lan­des­frau­en­rä­te unter­stützt alle Politiker*innen im Deut­schen Bun­des­tag, die sich für eine gemein­sa­me euro­päi­sche Asyl­po­li­tik ein­set­zen. In der gro­ßen Fra­ge der Flücht­lings­po­li­tik als glo­ba­le Her­aus­for­de­rung wird es kei­ne natio­nal­staat­li­chen Ein­zel­lö­sun­gen geben kön­nen.
Die Euro­päi­sche Uni­on ist eine gro­ße Errun­gen­schaft. Sie bedeu­tet Zusam­men­halt statt Natio­na­lis­mus und nie wie­der Krieg. Sie hat tren­nen­de Gren­zen über­wun­den und ist seit 70 Jah­ren eine Garan­tie für Frie­den. Aus einst ver­fein­de­ten Län­dern wur­den Freun­de und Part­ner. Die EU ist mehr als ein wirt­schaft­li­ches Zweck­bünd­nis. Sie ist ein sozia­ler und kul­tu­rel­ler Raum mit einem soli­da­ri­schen und Frau­en und Män­nern gleich­stel­len­den Wer­te­ge­rüst.
Die­ses Euro­pa ist uns jede Anstren­gung wert – unab­hän­gig davon wie groß die inne­ren Kri­sen und äuße­ren Her­aus­for­de­run­gen sind.
Die Gleich­stel­lung von Frau­en und Män­nern gehört zu den Grund­wer­ten der Euro­päi­schen Uni­on. Dies ist nicht nur eine Fra­ge der Gerech­tig­keit, son­dern zwin­gen­de Not­wen­dig­keit, damit dau­er­haft Frie­den und Sicher­heit, eine nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung und wirt­schaft­li­cher Wohl­stand erreicht wer­den kön­nen.
Zugang zu Bil­dung, glei­ches Ent­gelt für gleich­wer­ti­ge Arbeit, Zugang zu Spit­zen­po­si­tio­nen in Wirt­schaft, Poli­tik und Wis­sen­schaft sowie Schutz vor Gewalt sind für Frau­en in Euro­pa kei­ne Uto­pi­en, son­dern Real­po­li­tik für gleich­be­rech­tig­te Teil­ha­be in allen Lebens­be­rei­chen.
Glo­ba­le Her­aus­for­de­run­gen meis­tern wir nur mit einem ver­ein­ten Euro­pa, das zusam­men­hält und zusam­men arbei­tet. Einem Euro­pa, das sei­ne Wer­te ernst nimmt und ver­tei­digt: Men­schen­rech­te und Frei­heit, Demo­kra­tie und Rechts­staat­lich­keit, Soli­da­ri­tät und Mensch­lich­keit. Dies auch für zukünf­ti­ge Gene­ra­tio­nen zu sichern, ist jede Anstren­gung wert.