Frauenrat Saarland Gleichstellungspolitik

Landtagwahlen im Saarland

Arbeitskammer und Frauenrat befragen Spitzenpolitiker*innen über ihre Pläne für eine gelungene Frauenpolitik

Am 27. März wählen die Saarländerinnen und Saarländer ihren neuen Landtag. Die Arbeitskammer des Saarlandes und der saarländische Frauenrat haben mit den Spitzenpolitikerinnen und Spitzenpolitikern der Parteien über ihre Vorstellungen von einer gelungenen saarländischen Frauenpolitik und ihre konkreten Pläne für die nächste Legislatur gesprochen. Daraus sind Interviews entstanden, die Arbeitskammer und Frauenrat auf den jeweiligen Internetseiten ausstrahlen.

Hier für Sie die Interviews mit den Spitzenkandidat*innen in alphabetischer Reihenfolge:

Stimmen zu den Interviews

  • Eva Groterath, Vorsitzende des saarländischen Frauenrates: „Angenehm überrascht waren wir über die doch große Bereitschaft aller Kandidatinnen und Kandidaten, mit einer landesweiten Gleichstellungsstrategie die Gleichstellung mit Zielvorgaben in allen Ressorts im Saarland voranzutreiben.“
  • Beatrice Zeiger, Geschäftsführerin der Arbeitskammer des Saarlandes: „Wir wissen aus der Arbeit der vergangenen Jahre, dass es im Grunde kein Erkenntnisproblem zum Thema Gleichstellung gibt, sondern viel mehr ein Umsetzungsproblem! Die einzelnen Themen mit Hilfe einer geeigneten Strategie tatsächlich in die Praxis zu bringen, wird daher die Herausforderung des Regierungshandelns in den nächsten Jahren sein.“

Pressemitteilung