Ehrung Sabine Kräuter-Stockton

Herz­li­chen Glück­wunsch an Sabi­ne Kräu­ter-Stock­ton

Für ihren Ein­satz für Frau­en­rech­te und ihren Kampf gegen häus­li­che Gewalt wur­de Sabi­ne Kräu­ter-Stock­ton am 7. Novem­ber 2019 mit dem Bun­des­ver­dienst­kreuz am Ban­de aus­ge­zeich­net

Frau Kräu­ter-Stock­ton war über vie­le Jah­re die  Vor­sit­zen­de des Deut­schen Juris­tin­nen­bun­des, Lan­des­ver­band Saar­land.
Ihrem Enga­ge­ment ist es mit zu ver­dan­ken, dass 2016 ein Para­dig­men­wech­sel im Straf­recht statt­ge­fun­den hat, und dar­aus schluss­end­lich eine Neu­fas­sung des §177 folg­te. Sie hat maß­geb­lich dazu bei­getra­gen, dass sexu­el­le Hand­lun­gen gegen den Wil­len einer Per­son straf­bar sind (Stich­wort: Nein heißt Nein).
Für die Neue­rung des §177 StGB hat sie sich lang­jäh­rig und inten­siv enga­giert. Zu die­sem The­ma hat sie viel­fach Vor­trä­ge im In- und Aus­land gehal­ten und war bera­tend tätig. Der Frau­en­rat Saar­land hat­te sie in den zurück­lie­gen­den Jah­ren viel­fach als Refe­ren­tin zu Gast.
Frau Ober­staats­an­wäl­tin Sabi­ne Kräu­ter-Stock­ton wur­de 2018 von der Bun­des­re­pu­blik als Kan­di­da­tin für GREVIO, das Kon­troll­gre­mi­um zur Umset­zung der Istan­bul-Kon­ven­ti­on, benannt und in der Fol­ge auch vom Euro­pa­rat gewählt. Nähe­re Infos hier

Der Frau­en­rat gra­tu­liert ganz herz­lich!!

Wir dan­ken der Pres­se­stel­le des Minis­te­ri­ums für Sozia­les Gesund­heit Frau­en und Fami­lie für das Foto.