Herz­li­chen Glück­wunsch Eva Groterath

Im Rah­men einer Fei­er­stun­de in der Staats­kanz­lei hat Minis­ter­prä­si­dent Tobi­as Hans am Mitt­woch, 17. Novem­ber unse­rer Vor­sit­zen­den Eva Gro­te­rath den Saar­län­di­schen Ver­dienst­or­den verliehen.
Mit der höchs­ten Aus­zeich­nung des Saar­lan­des wür­digt der saar­län­di­sche Regie­rungs­chef das beruf­li­che und ehren­amt­li­che Enga­ge­ment von Eva Gro­te­rath, die sich durch ihre viel­fäl­ti­gen Tätig­kei­ten im frau­en­po­li­ti­schen, im medi­zi­ni­schen und sozia­len Bereich gro­ße Ver­diens­te erwor­ben hat.

Das hohe per­sön­li­che Enga­ge­ment von Eva Gro­te­rath als renom­mier­te Kin­der- und Jugend­ärz­tin, als Vor­sit­zen­de und Vor­stands­mit­glied in ver­schie­de­nen medi­zi­ni­schen Kam­mern und Gre­mi­en sowie ihr frau­en­po­li­ti­sches Wir­ken als Vor­sit­zen­de des Frau­en­ra­tes Saar­land ist bei­spiel­haft. Seit vie­len Jah­ren setzt Sani­täts­rä­tin Gro­te­rath in vie­len ehren­amt­li­chen Tätig­kei­ten Maß­stä­be für pri­va­te Für­sor­ge, sozia­le Gerech­tig­keit und die Chan­cen­gleich­heit von Frau­en und Män­nern. Damit ver­bin­det sie in ihrer Per­son zivil­ge­sell­schaft­li­ches Enga­ge­ment und medi­zi­ni­sche Pro­fes­sio­na­li­tät. Ihre gro­ßen Ver­diens­te um das Gemein­wohl hat sie nicht zuletzt in der Coro­na-Kri­se erneut durch ihren frei­wil­li­gen Dienst im Win­ter­berg-Kli­ni­kum Saar­brü­cken unter Beweis gestellt. Für die­ses außer­or­dent­li­che Enga­ge­ment zum Woh­le des Saar­lan­des und sei­ner Bür­ge­rin­nen und Bür­ger wird sie mit dem Saar­län­di­schen Ver­dienst­or­den geehrt“, sagt Minis­ter­prä­si­dent Tobi­as Hans in sei­ner Ansprache.

Wir freu­en uns sehr und gra­tu­lie­ren Eva Gro­te­rath herzlich!!

Wir dan­ken der Pres­se­stel­le der Staats­kanz­lei für den bei­lie­gen­den Pres­se­be­richt und das Foto.